Ruh Dich Nicht Aus Blogs

Der 13. Stunde Blog

Tom schreibt einen Blog über seine Eindrücke und Ideen zu Ruh Dich Nicht Aus. Unter 13stunde.wordpress.com gibt es Inspirationen und Anmerkungen zum Spiel. Zum Beispiel:

Wer sich neben den Spielrunden auf Ruh Dich Nicht Aus einstimmen möchte, sollte in jedem Fall bei Tom vorbeischauen!

Ruh Dich Nicht Aus Fotoblog

Über Toms Seite bin ich auf einen Tumblr Blog gestoßen, der sich mit der Irren Stadt beschäftigt. Wer düstere und verstörende Bilder sucht, die er für seine Ruh Dich Nicht Aus Runden benutzen möchte, der sollte bei ruhdichnichtaus.tumblr.com/ vorbeischauen! Jedes Foto erzählt eine Geschichte und ist damit eine gute Ausgangslage für einen Ruh Dich Nicht Aus Abend.

Mein persönlicher Spielstil ist eher auf Familienunterhaltung ausgelegt, aber auch ich habe sofort Ideen gehabt, wie ich das, was in den Bildern dargestellt wird, in einem Szenario erzählen kann.

 

Ruh Dich Nicht Aus: Das Monsterherz in deiner Brust

Bei Ruh Dich Nicht Aus wird der Charakter anhand von Fragen erschaffen. Die Fragen sind alle sehr persönlich gestellt, aber wer einmal RDNA mit der Monsterhearts-Thematik spielen möchte,

Monsterhearts ist dafür entwickelt worden, Geschichten wie True BloodBuffy the Vampire Slayer oder dieTwilight Saga erzählen zu können. Wenn du übernatürliche Liebesbeziehungen magst, oder dir persönlicher Horror gefällt, oder du einfach gerne miterlebst, wie gutaussehende Jugendliche ihr Leben ruinieren, wirst du das Spiel lieben.

der sollte als Spielleiter reihum zusätzlich einige dieser Fragen hier einstreuen, die im Story-Games Forum kursieren:

Auf wen stehst du?
Wieso steht ... auf dich?
Wer hat dich bei einer schrägen Sache erwischt und wie war die Reaktion?
Wie heißt dieses reiche Kind, mit dem jeder befreundet sein will?
Wie heißt der Streber, der jeden Tag vor allen anderen in der Schule ist?
Schreibst du von ... ab oder andersherum?
Welches Gerücht hast du über ... gehört, das eigentlich nicht wahr sein kann?
Warum hat ... vor ein paar Monaten aufgehört, diese krassen Partys zu schmeißen?
Wieso zieht sich ... so merkwürdig an? Was ist das für Kleidung?
Wo sind die Eltern von ...?
Wem schreibt .... dauernd kleine Nachrichten?
Wer ist der Typ mit dem Messer?
Warum hat ... letztes Jahr so viele Tage gefehlt?
Mit wem hast du nochmal geschlafen? Und warum habt ihr euch getrennt?
Warum hasst du ... so sehr? (zu einem anderen Spieler:) Warum stehst du so auf den/die?
Wie heißt der Drogendealer der Klasse? Und wer will mit ihm/ihr schlafen?
Wie hieß der, der vor drei Wochen gestorben ist? Was war die offizielle Todesursache?
Wie heißt der einzige dunkelhäutige/schwule/arme/ausländische Jugendliche in der Klasse?
Was hasst du bei einer Recherche für die Geschichtsarbeit über deine Familie erfahren?
Warum hast du letzte Nacht deine Hausaufgaben nicht gemacht?
Warum hast du letztes Jahr die Freundschaft mit .... beendet?
Warum ist das Kindergartenfoto von dir, das bei euch am Kühlschrank klebt, so verstörend?
Wer wollte dich umbringen? Warum?
Wer trainiert Überlebenskunst? Ist das nicht ungewöhnlich?
Wer ist die Tochter vom Schulleiter? Wie wird sie von euch behandelt?
Warum sitzt du in der Schule neben ...? Selbst nach dem, was letzte Woche passiert ist?
Woher kennt der Polizeichef deinen Namen?
Bei wem stieg die letzte Party? Wer hat gesehen, wie du mit dem/r Vater/Mutter geknutscht hast?
Wer muss so oft ins Krankenzimmer? Angeblich weshalb?
Wessen Kunstwerke hängen am meisten in der Schule aus? Was ist mit dem letzten Werk passiert?
Warum achtet die Deutschlehrerin besonders auf dich?
Wer ist in der Schülerband? Wo ist ihr geheimer Proberaum? Wer hat es dir verraten?
Wer schreibt wohl die obskuren Artikeln, die in der Schülerzeitung nie veröffentlicht werden?
Wer hat sich in den letzten Tagen dramatisch verändert? Auf welche Weise?
Von wem sind angeblich Nacktfotos im Internet?
Wieso zieht sich ... nicht mit allen anderen in der Umkleide um?
Wie ist der Junge vor drei Monaten ums Leben gekommen?
Inwieweit unterschied sich das vom Tod des Mädchens letzte Woche?
Wieso warst du heute Nacht der Erste bei der Leiche?
Was machen die Eltern von ..., um ihre Drogen zu finanzieren?
Wieso machst du beim Schultheater: Romeo und Julia mit? Wer ist die zweite Hauptrolle?
Wie tötest du ... in den fantastischen Träumen, die du seit kurzem hast?

Ruh Dich Nicht Aus: Jene Zeiten des Sturms

„Zeiten des Sturms“ ist ein Szenario für Ruh Dich Nicht Aus, bei dem Schüler in die Fußstapfen ihrer Fantasy-Romanhelden treten und deren unglaubliche Abenteuer erleben.

„Zeiten des Sturms“ ist die neue Fantasy-Buchreihe des Jahres. Auf dem Pausenhof ist von nichts anderem mehr die Rede, ihr sprecht nur davon.

„Bist du schon an der Stelle, wo Telak seinem inneren Dämon gefolgt ist und auf die schwebende Insel gesprungen ist?“ „Woah, der erste Band soll bald verfilmt werden, Keira Knightley wird anscheinend Ethana spielen!“

Gerade heute ist der neuste Band erschienen. Ihr trefft euch in der ersten großen Pause, jeder mit seinem noch neuen Buch in der Hand, und lest erst einmal, was auf der Rückseite des Buches steht: „Dies erwartet dich im neusten Band der Fantasyreihe des Jahres:“

Wählt oder würfelt 4 der Orakel auf der nächsten Seite aus.

Ihr seid total hibbelig und überlegt euch, wer von den genannten Personen wohl euer Lieblingscharakter sein wird.

Lest aus den Beschreibungen Personen heraus und wählt dann aus, welche ihr spielen wollt. Ihr könnt auch mehrere Personen zu einer verschmelzen.

Dann ist wieder Unterricht. Während des Unterrichts könnt ihr es nicht aushalten und klappt unter dem Tisch eure Bücher an einer beliebigen Stelle auf. Heimlich lest ihr ein paar kurze Szenen aus dem Buch.

Füllt den Charakterbogen bis einschließlich der übernatürlichen Fähigkeit aus.

In der nächsten Pause könnt ihr es nicht mehr aushalten. Ihr müsst unbedingt den anderen erzählen, warum ihr den besten Charakter habt.

Erzählt euch, was ihr ausgefüllt habt und diskutiert, wie alles zusammenhängt.

Was euch aber am brennendsten interessiert: Welche Interessen verfolgt euer Lieblingscharakter? Ihr wisst es nicht, also spekuliert ihr erst einmal.

Reihum formuliert jeder, was im Interesse seines Charakters ist. Die Interessen sollten sich dabei auf andere Personen beziehen.

Nach der Schule habt ihr leider keine Zeit, aber abends im Bett wollt ihr unbedingt noch weiter lesen. Irgendwann fallen euch die Augen zu.

Füllt jetzt die letzten Fragen aus.

Ein Tosen erfüllt euch und plötzlich befindet ihr euch nicht mehr im Bett. In der Schwärze der Nacht erscheint ein Licht, das euch vollkommen umschlingt. Ihr seid auf einmal mitten in der weiten Steppe, den engen Gassen jener Zeiten des Sturms. Ihr seid eure Lieblingsfigur!

Nehmt deren Schicksal in die Hand und erlebt das Abenteuer eures Lebens!

Aber Vorsicht! Auch eure Alpträume schleichen sich in jene Zeiten des Sturms ein. Und wenn ihr einschlaft, bricht der Sturm über euch los!

Download

„Zeiten des Sturms“ ist eine Idee von Steffen, inspiriert von Ruh Dich Nicht Aus und In a Wicked Age.

Ruh Dich Nicht Aus: Würfelpools

Einigen Würfeln sieht man an, welchen Pool sie bilden.

Fred Hicks hat schon 2008 darüber auf the Forge berichtet, und 2011 auf seinem Blog “For the archive” wiederholt: Eine Art innere Mind-Map, wie die verschiedenen Würfelpools, dargestellt durch unterschiedliche Würfelfarben, bei Ruh Dich Nicht Aus zusammenwirken und wie sie modifiziert werden könnten. Fred Hicks schreibt dazu, leicht von mir umformuliert:

Würfelpools bei Ruh Dich Nicht Aus erfüllen in meiner Vorstellung verschiedene Aufgaben:

  • Es gibt gleichbleibende Pools, die sich nur unter seltenen, speziellen Umständen verändern. Beispiel: Disziplin.
  • Es gibt leicht ansteigende Pools, die nur stückweise größer werden. Beispiel: Erschöpfung.
  • Dann gibt es schnell ansteigende Pools, die sich bei jeder Aktion auf ein Maximum füllen können. Beispiel: Wahnsinn.
  • Leicht ansteigende Pools sind fast immer dauerhafte Pools – sobald sie sich füllen, müssen sie bei jeder Probe mitgewürfelt werden. Beispiel: Disziplin, Erschöpfung (und in gewisser Weise: Dauerhafter Wahnsinn).
  • Schnell ansteigende Pools sind gewöhnlich temporäre Pools – sie werden nur bei einzelnen Proben mitgewürfelt, danach sind sie wieder abgebaut. Beispiel: Wahnsinn.

Wenn ein Würfelpool dominiert, kann dies verschiedene Auswirkungen haben:

  • Jeder Pool kann kurzfristige Konsequenzen mit sich bringen – wenn er dominiert, führt dies zu kleineren Folgen, bis irgendwann größere Folgen zu tragen sind. Beispiel: Wahnsinn, der zuerst zu Kampf/Flucht und später zum Durchdrehen führt.
  • Jeder Pool kann dauerhafte Konsequenzen mit sich bringen  – üblicherweise ist das erst dann der Fall, wenn eine gewisse Schwelle überschritten wird. Dann stirbt der Charakter oder verändert sich grundlegend. Beispiel: Erschöpfung und Wahnsinn.
  • Jeder Pool kann sich oder andere Pools verringern– wenn er dominiert, kann man einen Würfel von einem dauerhaften Pool verlieren. Beispiel: Wahnsinn und das Durchdrehen reduziert Disziplin, Disziplin reduziert Erschöpfung oder Kampf/Flucht-Reaktionen.
  • Dauerhafte Pools sich oder andere Pools vergrößern – sie können sich etwa selbst erhöhen, wenn sie dominieren. Beispiel: Erschöpfung.

So existieren verschiedene Bauteile, mit denen experimentiert werden kann. Es ist absolut möglich (wenn auch recht gefährlich), einen schnell ansteigenden Pool zu verwenden, der dauerhaft ist. Zum Beispiel ein Pool namens „Macht“. Wer sich entscheidet, drei „Macht“-Würfel zu nutzen, kann es tun, muss dann aber bei jedem weiteren Wurf diese drei Würfel benutzen und trägt das Risiko, dass „Macht“ dominiert. Der Pool könnte auch andere Pools beeinflussen. Beispielsweise könnte dominierende „Macht“ den „Paradox“-Pool vergrößern. Oder „Macht“ verringert den Pool „Stabilität“ usw…

Ich denke, dass diese Poolkonzepte so unglaublich flexibel sind, dass Abenteuer damit gestaltet werden können. Wie wäre es mit einem Abenteuer, wo die Charaktere bei der Untersuchung einer Mordserie auf den Wohnwagen stoßen, in dem Jekyll seine Hyde-Wahnsinnsfähigkeit gebraut hat. Dort findet sich noch die Reste dieses Tranks zusammen mit Aufzeichnungen zu einer telepathischen Verbindung. Ein Schluck etabliert den Pool „Hyde“. Der Charakter kann kurzfristig durch die Augen des Mörders Jekyll/Hyde blicken und mit seinen Ohren hören. Jetzt heißt es schnell handeln, denn der Pool ist dauerhaft, sich selbst erhöhend und hat kurzfristige Konsequenzen. Wenn er dominiert, wird der Charakter vorrübergehend zu Hyde. Können die Charaktere Jekyll/Hyde stoppen, bevor sie selbst endgültig zu Hyde werden?

Was meint ihr?
Fällt euch ein spannender Würfelpool ein?
Allgemein: Würdet ihr Abenteuer spielen wollen, die spezielle neue Regeln mit sich bringen?