Die längste Nacht

Im Jahr 1212 n. Chr. überqueren hunderte Jugendliche die Alpen, um ins Heilige Land zu ziehen. Sie kommen meist aus ärmlichen Verhältnissen und viele werden den Marsch nicht überleben. In einer Nacht im Hochgebirge erscheint ihnen ein Engel, der sie von all dem Hunger und der Kälte befreit. Er führt sie durch ein Portal – in ein zeitloses Paris in all seiner Farbenpracht! Es ist die Epoche der drei Musketiere, der höfischen Intrigen und des Kardinal Richelieu, aber auch des Eifelturms, der Zeppeline und des Moulin Rouge. Die Jugendlichen, die durch das Portal gegangen sind, finden sich in ganz unterschiedlichen Positionen wieder: als Prinzessinnen, Knechte, Florettkämpferinnen oder Bettelknaben. Sie können sich noch an ihre gemeinsame Alpenüberquerung erinnern, aber auch an das, was ihre neuen Positionen mit sich bringen. Diese neue Welt – sie ist nur eine Scheinwelt, denn aus dem Norden droht nicht nur England, sondern aus Richtung Skandinavien die Herren der Kälte! Und im Südosten nähert sich der totgeglaubte Saladin mit einem enormen Heer.

Ist es nur ein Traum, den die Charaktere in den Hochalpen träumen?

Sind ihre Momente übernatürlicher Klarheit die Momente, bevor sie vor Hunger aufwachen?

Sind die Herren der Kälte nichts anderes als die Gebirgskälte, die sich der Körper der Charaktere bemächtigt?

Und wenn ja, lohnt es sich dann nicht erst recht, für Frankreich zu kämpfen?

Wenn es schon die letzte Nacht der Charaktere ist, dann wird sie auch: die längste Nacht!

Download

Dieses Spiel ist im Rahmen eines Wettbewerbs von Tanelorn.net entstanden und verwendet die dortigen Stichwörter ‚Kinderkreuzzug‘, ‚hinter den Kulissen von Paris‘ und ‚Scheinwelt‘.

Als Regeln werden die von Ruh Dich Nicht Aus, einem modernen Horrorrollenspiel, empfohlen. Wo wir hier Fähigkeit und Hunger haben, heißt es bei RDNA Erschöpfung und Wahnsinn. Ansonsten sind die Originalregeln anwendbar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s