Das Lexikon des Abnormalen: Orbit

Allmacht ist, was mein Satellit im All macht

Du hast gerade ++7 49 51 84 59 39 51 73 68 31 84 84 529 in dein neues Smartphone eingegeben und plötzlich war das auf dem Bildschirm: Ein Satelliteninterface, auf russisch. Holy crapoly!

Seitdem haben sich die Dinge überschlagen. Zuerst war da das FSB-Überfallkommando, dem du gerade rechtzeitig entwischt bist, indem du aus dem All auf dein Haus gezoomt und die drei schwarzen Vans vorfahren gesehen hast. Aus sicherer Entfernung hast du dann via Satellit das Eintreffen der GSG9 und die folgende Straßenschlacht mitbekommen. Natürlich wurde eine Nachrichtensperre verhängt, damit niemand davon erfährt.

Danach bist du erst einmal untergetaucht. Die Nummer hast du auf eine Kurzwahltaste gelegt, vorher aber noch eingestellt, dass nur mit deinem Smartphone der Satellit gelenkt werden kann, damit außer dir niemand mehr Zugriff auf das Interface hat (2 Wege Authentifizierung).

Versteckt in einer Schrebergartenlaube hast du dich in einen Sessel fallen lassen und erst realisiert, was das bedeutet: Du hast die alleinige Kontrolle über einen russischen Militärsatelliten im Orbit. Abgefahren! Zur Tarnung ist das Interface so aufgemacht wie maps.google.ru, aber du weißt es besser.

1-2

Zur Tageszeit, wenn der Satellit über deinen Teil der Erdoberfläche fliegt, kannst du live aus dem All auf die Welt blicken und mittels extrem leistungsstarker Richtmikrofone alles hören, was an der Erdoberfläche gesprochen wird.

3-4

Du kannst auf die Live-Infrarotaufnahmen (sieht auf Unbeteiligte so aus wie die Geländeansicht bei maps.google) zugreifen und der experimentelle Weltraum-Laser ermöglicht es dir, kleinere Gegenstände auf der Erdoberfläche zu zerstören. Du kannst den Satelliten auch als Störsender einsetzen und damit andere Satelliten beeinflussen – etwa Fernsehsatelliten ein anderes Programm senden lasssen.

5-6

Der experimentelle Weltraum-Laser ist stark genug, um Fahrzeuge, Stockwerke, und Brücken zu sprengen. Du kannst also das sprichwörtliche Feuer vom Himmel regnen lassen.

Welche Artefakte könnten bestehen

Dein Smartphone ist der Gegenstand, den die Russen und alle anderen haben wollen. Und deinen Kopf, denn du weißt zu viel.

Wie zersetzt es mich

Kampf

Du hast verdammt nochmal einen russischen Militärsatelliten in deiner Gewalt. Wer sollte dir da noch Angst machen?

Flucht

Du weißt, was andere mit deinem Smartphone anstellen würden. Das musst du unbedingt verhindern. Du darfst niemandem in die Hände fallen.

Wie verändere ich mich?

Seitdem lebst du ständig in Alarmbereitschaft. Der russische FSB-Geheimdienst lässt nicht locker und ist dir ständig auf den Fersen. Die einzigen Leute, die dir helfen, sind Verschwörungstheoretiker. Sie glauben dir und sie verstecken dich – solange, bis man dich wieder aufgespürt hat.

Das Leben auf der Flucht macht dich hektisch. Du trägst ausgewaschene „I believe“ T-Shirts deiner Helfer und hast dir die Haare auch schon länger nicht geschnitten. Ein alter Bundeswehrparka wärmt dich.

Was werde ich?

Du kommst damit zurecht, ständig auf der Flucht zu sein. Durch dein Auge im All siehst du alles und versuchst, die Öffentlichkeit zu informieren. Du schreibst von Internetcafes aus einen Blog „Allsicht“, in dem du aufdeckst, welche Geheimorganisationen nachts bei Wasseraufbereitungsauflagen Operationen durchführen und welche Anwesen mitten im Nirgendwo durch zwei Todesstreifen abgeschirmt sind.

Natürlich bleibt dir auch nicht verborgen, dass es Menschen gibt, die nicht schlafen und über merkwürdige Kräfte verfügen. In welchen geheimen Forschungslaboren diese Menschen gezüchtet wurden, hast du noch nicht entdeckt, aber du bleibst ihnen auf der Spur.

Du bist zu einem Wahnwächter geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s